Ob jung oder alt – der Coronavirus betrifft uns alle. Er schränkt unsere Freiheit ein und zwingt uns auf Gewohntes zu Verzichten: keine Wanderausflüge, keine Kaffeekränzli und keine Parties.
Wer macht das gerne? Niemand. Und dennoch ist es gerade jetzt essenziell, denn jede und jeder, der den Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit BAG folgt, trägt zum Wohlbefinden aller bei und handelt solidarisch. 

 

Im täglichen Leben ist es vor allem für besonders gefährdete Personen gar nicht so einfach, sich ausreichend zu schützen.
Aber keine Angst!  Sie sind nicht alleine.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Weiningen haben wir die Nachbarschaftshilfe gegründet.
Unsere Angebote sollen Sie im täglichen Leben unterstützen. Freiwillige Helferinnen und Helfer aus Weiningen helfen uns dabei. 

Wir freuen uns auf ein aktives Miteinander. Auch wenn wir aktuell auf physische Kontakte verzichten müssen, so stehen uns nach wie vor nützliche Hilfsmittel zur Verfügung. 
Warum nicht den Nachbarn oder die Nachbarin anrufen und fragen wie es geht? Das ist eine nette Geste – und garantiert virenfrei.

"Die wahre Kraft der Solidarität entsteht in Zeiten wie diesen.“


Mario Okle
Gemeindepräsident Weiningen


Die Nachbarschaftshilfe wird unterstützt durch die 
Gemeinde Weiningen


Auf www.weiningen.ch finden Sie hilfreiche Links und Antworten zum Coronavirus.